News

Klassentreffen

Am 17.9. trafen sich einige Schüler der ehemaligen 4a mit Herrn Weber in der Schule. Die Stimmung war gut und bei verschiedenen Knabbereien wurde erst mal erzählt, was sich verändert hat und wie es den Schülern geht. Für alle war klar: im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!

___________________________________________________

Nachrichten aus Bugara

Am 10.09. hat es in der Kagera-Region mit dem Epizentrum Bukoba ein schweres Erdbeben gegeben.
In Kusini B sind keine Häuser beschädigt worden. Aber die (neue) Straße von Bukoba nach Süden weist erschreckend breite Risse auf. Pastor Phenias (Vorsitz des Kreises Kusini B und damit auch zuständig für unsere Partnerschule) schrieb, dass sie gerade mit den Pfarrern und den anderen Mitglieder des partnership committee in Kagoma zusammensaßen, um die reports zu schreiben, als sie das Erdbeben spürten. "It was a terrible experience", schrieb er. Und er bittet uns, für sie zu beten. Wir haben auch schon Nachricht vom Schulleiter unserer Partnerschule Lennard Rwezaula per SMS erhalten (siehe "Neues aus Afrika"). Den Lehrern und Schülern unserer Partnerschule geht es gut. Aber das Haus des Schulleiters wurde stark beschädigt. 

Info-Update

Es gibt immer noch Nachbeben am Samstag und Sonntag und viele Leute trauen sich nicht mehr, in ihren Häusern zu schlafen. Das Trauma des völlig unerwarteten Erdbebens sitzt tief. "We were thinking, it is the end of the world", sagte Pastor Phenias. Viele Menschen würden immer und immer wiederholen, wie der Moment des Erdbebens war. Gott sei Dank aber ist in Kusini B im Gegensatz zu Bukoba wenig zerstört. Ob einige Häuser wegen der großen Risse abgerissen werden müssen, wird man sehen. In den Bergdörfern (z.B. Ruhija) ist offenbar mehr zerstört als in den Dörfern am See. Versicherungen gibt es natürlich nicht. Aber mitmenschliche Hilfe umso mehr.

Nun wollen wir hoffen, dass es keine neue Katastrophe durch das Methan gibt, dass unten im Victoria-See liegt und droht durch das Erdbeben freigesetzt zu werden. 

___________________________________________________

Großes Fahrradtraining in Klasse 4

Das Radfahrtraining

(geschrieben von Niklas)

Im September hatte die Klasse 4 ein Radfahrtraining. Wir, die Kinder der Klasse 4, mussten Warnwesten tragen, damit uns die Autofahrer gut erkennen konnten. Als wir auf dem Schulhof starten wollten, mussten wir erst den Schulterblick über die linke Schulter und das Handzeichen machen. Dann konnten wir losfahren. Als wir um parkende Autos herumfuhren, mussten wir den „harmonische Bogen“ machen und 1m Abstand zum Auto halten. Es könnte nämlich passieren, dass einer die Autotür öffnet. Somit verhindert man, dass man vor die Autotür fährt.

Ein paar Autos haben uns beim Training die Vorfahrt genommen. Wenn man nach links abbiegen möchte, dann muss man den Schulterblick nach links machen, Handzeichen nach links geben, zur Mitte der Straße einordnen, die „rechts vor links Regel“ beachten und dann links abbiegen.

Der Polizist hieß Herr Kruse. Er hat uns alles gut beigebracht. Die Prüfungsstrecke ging auch über die Hauptstraße, an der Kirche entlang.

Das Fahrradtraining war toll.


Das Fahrradtraining

(geschrieben von Till)

Am 1., 2. und 9. September hat unsere Klasse den Fahrradführerschein gemacht. Mit dabei war natürlich Polizeihauptkommissar Kruse. Die zu fahrende Strecke hat er uns am Whitebord aufgemalt. Anschließend sind wir die Strecke im Team gefahren. Auf der Straße haben uns Markierungen dabei geholfen, uns richtig zu verhalten. Am Prüfungstag ist jeder alleine die Strecke gefahren. An den schwierigen Stellen haben Helfer (Eltern) den Verkehr abgesichert. Danach hat Herr Kruse die Fahrräder kontrolliert. Leider konnte er noch nicht allen Kindern die Tüvplakette für ihr Fahrrad geben. Die Theorieprüfung werden wir noch durchführen.

Unserer Klasse hat das Radfahrtraining großen Spaß gemacht.

Aber Bilder vom Tag kann man schon sehen! [...Klick]

___________________________________________________

Der Start ist geglückt-
die neuen Erstklässler sind da!

Am Donnerstag, dem 25.8.2016, wurden die neuen Erstklässler eingeschult. Gemeinsam ging es mit den beiden Lehrern Frau Helms und Herrn Tegethoff zum Gottesdienst. In alter Tradition wurde nach dem Gottesdienst an der Schule von den restlichen Schülern das Spalier aufgestellt, so dass die Neuankömmlinge durch das Spalier in die Schule geführt wurden. In der Aula begrüßte Frau Hanewinkel alle Kinder und Eltern. Die Klassen 2a und 4 sangen und tanzten für die neuen Schüler. Im Anschluss ging es dann das erste Mal in den Unterricht. Wo ist der Klassenraum? Wo sitze ich? Was machen wir? Wo lasse ich meine Sachen? Dürfen wir auch auf den Schulhof? Währenddessen konnten sich die Eltern und Angehörigen in der OGS mit Kuchen und Kaffee stärken. Unser fleißiger Förderverein war wieder kräftig im Einsatz und kümmerte sich um die Versorgung. Nach einem Fototermin um 11 Uhr war der erste Schultag auch schon wieder vorbei. Es war aufregend, schön und machte Lust auf mehr. Na dann auf zum zweiten Schultag... 

Bilder vom Tag gibt es hier ...  [Klick]

 

Aktuelles vom Schulhof-Projekt

Pflanzenaktion am Freitag dem 23. September

Von 11.15 Uhr bis 13.00 Uhr waren Eltern, Lehrer und Kinder wieder fleißig und haben sich um die Pflanzen auf dem Schulhof gekümmert.  Die Stimmung und das Wetter waren gut. Eimer- und Schubkarrenweise wurde unerwünschtes Gewächs entfernt, Müll beseitigt und der Schulhof so wieder verschönert.  

Es ist immer wieder bewundernswert, wie viele Eltern sich zur Mitarbeit bereit erklären, sich die Zeit nehmen und uns unterstützen. Vielen lieben Dank!

Unsere Klassen

Klasse 1a / Klasse 1b

Klasse 2a / Klasse 2b

Klasse 3a / Klasse 3b

Klasse 4

 

 

 

 

Neues aus Afrika

Eine neue SMS aus Bugara:

September 2016

" Dear christa, it is true the earthquake happened yesterday at 4.00 pm. My Family is OK because we run out our houses wth our neighbours, but two parts of my house fell down. I am in the way to build other parts again (...) Our school, teachers and pupils are OK. Thanks. "

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login